Wohnen und Fördern für Menschen mit Suchterkrankungen

Wir sind…

eine vollstationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe für chronisch abhängigkeitserkrankte Menschen (legale und illegale Drogen), auch substituierte Bewohner, die von besonderen Schwierigkeiten betroffen sein können, z.B. von hirnorganischen Beeinträchtigungen, körperlichen Folgeerkrankungen, Psychosen, Persönlichkeitsstörungen, Vorstrafen (inkl. Maßregelvollzug). In der Wohneinrichtung stehen elf und in der Trainingswohngruppe noch einmal fünf Einzelzimmer zur Verfügung.

Wir bieten…

im Rahmen einer individuellen Hilfeplanung, ggf. auf der Basis einer Assistenzplanung, die sich an den Bedürfnissen und Ressourcen der Bewohner- Innen orientiert, eine umfassende Begleitung und Unterstützung durch Bezugsbetreuer. Gesetzliche Betreuer, Bewährungshelfer, Angehörige und andere Bezugspersonen werden ggf. in die Planung mit einbezogen.

Wir handeln…

entsprechend den Leitlinien unserer Einrichtung, insbesondere den Grundsätzen der Lebensbegleitung und Lebensfeldorientierung. Diese werden ausgestaltet nach den Prinzipien der Integration, der Normalität und der Akzeptanz von individuellen Besonderheiten und Entwicklungspotentialen. Neben der freien Arztwahl der BewohnerInnen besteht die Möglichkeit, die Angebote des hiesigen-psychiatrischen Klinikums in Schleswig in den Bereichen Entgiftung, Psychiatrie und Neurologie zu nutzen.

Unsere Angebote…

sind am individuellen Bedarf und auf Teilhabe ausgerichtet:

  • Unterstützung in allen Bereichen der Alltagsbewältigung (z.B. Tages und Wochenstruktur, Förderung im Haushaltsbereich, Unterstützung bei der persönlichen Hygiene und Gesundheitsvorsorge, Begleitung zu anstehenden Terminen)
  • engmaschige Anbindung, Begleitung und Kontrolle
  • Einzelgespräche (mindestens einmal pro Woche mit der Bezugsbetreuung)
  • Gruppengespräche (Suchtrunde, indikative Angebote wie psychoedukative Suchtarbeit und Training emotionaler Kompetenzen, Themenabende)
  • Erarbeitung von Abstinenz- und Veränderungsmotivation sowie Fähigkeiten für eine abstinenzorientierte Lebensgestaltung
  • Arbeit und Beschäftigung im Förderbereich mit modern ausgestatteter Holzwerkstatt, Malerei, Metallwerkstatt, Montage- und Bürobereich.
  • Kooperation mit anderen Beschäftigungsprojekten und Werkstätten für behinderte Menschen
  • Unterstützung bei der Aufnahme von Arbeits- und Ausbildungsangeboten
  • Freizeitgestaltung (Angebote wie Sport, Ausflüge, Kegeln), Unterstützung bei der Wahrnehmung von Bildungsangeboten (VHS, Bücherei)
  • Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Behörden
  • psychologische und psychiatrische Begleitung und Betreuung
  • Kriseninterventionsmöglichkeiten in der Helios-Klinik Schleswig
  • Unterstützung zur Teilnahme an Selbsthilfegruppen (frei wählbar in Schleswig)
  • Zusammenarbeit mit einer substituierenden Hausarztpraxis in unmittelbarer räumlicher Nähe.

Einzugsvoraussetzungen

  • Vorstellungsgespräch (ggf. mit gesetzlichem Betreuer u.a. Bezugspersonen)
  • Anerkennung unserer Hausordnung durch den/die BewohnerIn
  • abgeschlossene Entgiftungsbehandlung
  • Kostenbürgschaft (gem. SGB XII)
  • individuelle Zusatzvereinbarung über z.B. Ausgang, Kündigungszeiten u. a.
  • Probewohnen ist möglich
  • Abschluss eines Heimvertrages

Ausschlussgründe

  • Notwendigkeit umfassender Pflege
  • akute Psychose
  • akute Suizidalität

Trainingswohngruppe

In der TWG stehen fünf Einzelzimmer für diejenigen BewohnerInnen zur Verfügung, die in der Lage sind, sich durch vermehrte Übernahme von Selbstständigkeit und Eigenverantwortung auf ein Leben in einer teilstationären Betreuungsform oder einer eigenen Wohnung vorzubereiten. Alle Angebote der Wohngruppe bestehen auch hier fort, nur wird die Kontrollintensität verringert und der Schwerpunkt der Begleitung auf die Verselbstständigung und Außenorientierung der BewohnerInnen gelegt.

Ambulante Betreuung

Im Rahmen der Bezugsbetreuung unterstützen wir, auf Wunsch der Bewohner, die Überleitung in den ambulanten Dienst der Hesterberg & Stadtfeld gGmbH. Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik “ambulant betreutes Wohnen”.

Wo Sie uns finden

Die Wohneinheit liegt auf dem Gelände am Stadtfeld, am Rande der Schleswiger Innenstadt und ist für Bewohner mit hoher Rückfallgefährdung ein besonderer Schutzraum. Das Gelände ist parkähnlich, bietet Schutz und Ruhe vor Verkehrslärm und ermöglicht Naturnähe und -erleben. Gleichzeitig sind alle wichtigen Kultur- und Freizeitzentren und die Innenstadt der Stadt Schleswig zu Fuß erreichbar, so dass die Pflege von Außenkontakten problemlos möglich ist.

Flyer_Neufelder Weg 6b